Mosquitos

13
Februar
4

Gestern abend hat es hier stark geregnet. Die Luft hat sich jedoch durch den Regen nicht abgekühlt, sondern es wurde eher noch schwüler. Wegen der drückenden Wärme hab´ ich dann, um besser Schlafen zu können, die Balkontür weit geöffnet – Fehler Nummer eins.

going deep

Mosquito

Sobald die Balkontür offen ist kann ich, wenn ich zusätzlich mein Fenster einen kleinen Spalt weit öffne, einen angenehmen Luftzug produzieren. Hab` ich auch gemacht – das war dann Fehler Nummer zwei.

Gegen halb vier bin ich völlig von Mücken zerstochen mit juckenden Armen und Beinen wach geworden und es hat ungefähr eine dreiviertel Stunde gedauert, bis ich das Zimmer  weitgehend von den blutsaugenden Biestern befreit hatte und wieder Herr der Lage war.

Um so ein Nacht nicht nochmal erleben zu müssen hab`ich mir heute so ein Ding besorgt, dass man in die Steckdose steckt und das Mücken und fliegen zuverlässig fernhalten soll. Den Tipp hab´ich von Pauline, unserer Rezeptionistin. Hab´jetzt bereits ein paar Mal gehört, dass der diesjährige Sommer hier ungewöhnlich heiß und schwül ist, womit die Lebensbedingungen für die Mückenbrut (mozzies) hier natürlich ideal sind.

Trotz dieses kleinen Zwischenfalls hab`ich mich heute zum ersten Mal richtig ausgeschlafen gefühlt. Denke, ich hab´die Zeitumstellung allmählich überwunden. Nach dem Frühstück sind Mirco und ich rüber zum Student Support und haben das Studentenvisum beantragt. Das Visum soll, wenn alles glatt läuft, bis nächsten Mittwoch ausgestellt werden. Zusammen mit dem Visum müsste ich dann auch meinen Studentenausweis bekommen.

4 Kommentare

  1. Nico und Muttern on Februar 13, 2009 4:08

    Moinseeländer ;) hört sich ja nach abenteuer an, hoffentlich siehst du nich wie ein Streuselkuchen aus. Ansonsten bitte n foto posten wir mögen Streuselkuchen ^^. Hier im Norden is alles roger liegt zwar 10 cm Schnee, dafür aber plagenfrei ^^. Gruß vom Deich

  2. Ute on Februar 13, 2009 6:21

    Moin,moin
    mußte im ersten Moment schmunzeln,kann mir aber gut vorstellen,dass diese Biester ganz schön nerven können.
    ganz lieben Gruß
    von uns Allen

  3. kathi on Februar 14, 2009 5:12

    Hallöchen!
    ist echt klasse, dein kiwiblog! freu mich schon über weitere berichte ;) laß es dir gutgehen
    liebe grüße aus nrw

  4. Schwesterherz on Februar 18, 2009 10:05

    Heyho…..
    Versuchs mal mit etwas Apfelessig und ein paar Zitronenscheiben auf einem Teller vor dem Fenster oder so… das vertribt zumindest die Killermücken aus der Klapse :)

Einen Kommentar schreiben.